Technik Tricks

Die Veranstaltungen von super.jetzt finden an verschiedenen Orten im Internet statt. Hier findet ihr einige Hinweise, die beim Zurechtfinden helfen sollen.

gather.town

Gather.town ist eine Plattform für Treffen im Internet, für Chat und vor allem Videochat. Es ist also notwendig, einen Computer zu nutzen, der für Videochat ausgestattet ist. Die Browser Firefox und Google Chrome sind sehr gut geeignet, Safari funktioniert nicht so gut. Die Funktionalität auf einem Mobiltelefon ist noch eingeschränkt.

Wir nutzen diese Plattform für den superjetzt-Raum. Er ist immer offen und kann ohne Registrierung besucht werden. Der superjetzt-Raum sieht so aus:

ein Klick auf das Bild bringt dich zum Raum!

Klickst du den Link zum Raum, wirst du als erstes gebeten, einen Avatar zu erstellen. Gib den Namen ein, mit dem du im Raum zu sehen sein möchtest und wähle mit den Pfeilen einen Avatar aus, der dir gefällt. Name und Aussehen können später wieder geändert werden.

Man muss Kamera und Mikrofon Zugriff erlauben. Das macht man im Browser. Bei Firefox sieht das zum Beispiel so aus. Es ist im Prinzip möglich, ohne Bild und Ton einen gather-Raum zu betreten, aber es ist nicht ratsam.

Gather.town wird dich bei der ersten Benutzung des Programms zunächst in einen Tutorial-Raum leiten. Dort wird dir erklärt, dass du deinen Avatar mit den Pfeiltasten steuern kannst und die Taste „x“ verwenden sollst, um Gegenstände zu „verwenden“. Um in den super.jetzt-Raum zu kommen, wird das Tutorial auf der kleinen Insel mit einem Klick auf „Skip Tutorial“ oben in der linken Ecke geschlossen. Das Tutorial erscheint nur bei der ersten Benutzung von gather.town mit einem Gerät.

Bist du im super.jetzt-Raum angekommen, findest du ungefähr diese Situation in deinem Browser vor. Bewege dich mit den Pfeiltasten umher! Triffst du auf einen anderen Avatar, wird sich oben im Bild automatisch ein Videofenster öffnen. Dein eigenes Bild ist unten rechts zu sehen.

Im nächsten Bild sind einige Feinheiten markiert.

Die Zahlen 1 bis 6 verweisen auf folgende Phänomene:

  1. Hier unten wird dein Avatar angezeigt. Mit den Icons hast du die Möglichkeit, dir eine Übersicht anzeigen zu lassen (die Karte), deinen Bildschirm zu teilen (der Bildschirm) oder deinen Avatar eine Reaktion anzeigen zu lassen (der Smiley).
  2. Auf dem Tisch steht ein kleiner Computer, der ein DJ-Pult darstellen soll. Näherst du dich dem Pult, blinkt der Computer gelb. Mit Klick auf „x“ kannst du der Musik zuhören.
  3. In den abgeteilten Bereichen befinden sich jeweils kleine Felder, in denen es möglich ist, private Gespräche zu führen.
  4. Dieser Bereich ist die Spiele-Ecke. Drei verschiedene Spiele öffnen sich (Klick auf „x“) im Browser-Fenster von gather.town. Die Spiele erfordern teilweise eine eigene Anmeldung. Sie sind zum ausprobieren gedacht. Falls du in dieser Sache Hilfe brauchst, wende dich an die Avatare „Superbritta“ oder „Superhenrike“ oder schreib eine Mail an hallo@super.jetzt.
  5. Die Pinnwand enthält einen Link zu dieser Webseite, super.jetzt. Näherst du dich, wird sie gelb aufleuchten, mit Klick auf „x“ kannst du sie ansteuern.
  6. Gehst du zu den Pfeilen, die in Richtung „Imbuschplatz“ oder „Trinkhalle“ deuten, wirst du in einen anderen gather.town-Space geleitet. Anders als bei den anderen Objekten wird hier ein weißes Informationsfeld in der Mitte des Bildes aufleuchten und dich bitten, mit „Enter“ den Übertritt in den neuen Space zu bestätigen.

So sehen die privaten Räume aus:

So sieht es aus, wenn ein Objekt, dass man mit Klick auf „x“ benutzen kann, aufleuchtet:

So sieht das Feld aus, dass einen in einen anderen Space leitet:

Toll: klickt man auf einen Avatar, öffnet sich ein Menü. Mit Klick auf „Follow“ läuft dein Avatar dem anderen hinterher. So ist es leicht, ein Gespräch zu führen!

Hier siehst du ein Beispiel für ein Videogespräch zwischen zwei Leuten. Die Videofenster wurden mithilfe des Pfeilpaares oben links vergrößert.

Es kann passieren, dass dein Avatar plötzlich eine komische Blume mit sich rumschleift.

Das bedeutet, dass du auf die Spitzhacke des „Bauen“-Modus geklickt hast. Klicke die Spitzhacke nochmals an, und die Pflanze verschwindet.

Und zu guter Letzt: Wie kommt man aus gather.town wieder raus? Es ist einfach: man schließt das Browserfenster bzw. den Tab.

weitere spaces

Wie schon erwähnt, gibt es neben dem super.jetzt-Raum zwei weitere gather.town-Spaces, in denen man sich aufhalten kann. Das sind zum einen die Trinkhalle und zum anderen der Imbuschplatz. Sie funktionieren genauso wie der super.jetzt-Raum, sehen aber etwas anders aus und haben teilweise andere Gegenstände darin.

Dies ist der Imbuschplatz:

Und dies ist die Trinkhalle:

Soweit die Technik Tricks. Wir freuen uns insbesondere für diese Seite über Kritik und Anregungen per Mail an hallo@super.jetzt, um allen Nutzer*innen ein möglichst komfortables Erlebnis unserer Angebote liefern zu können.

Scroll to Top